Aquarelle
 

Ausstellungstermine

Ausstellung "Im Einklang"
im Antoniersaal, Martin-Lutherpl. 1, Memmingen
3. - 10. Nov. 2019
geöffnet:  Mo - Fr 14h - 18h, Sa/So 11h - 18h
Vernissage: 3. Nov. 11h bis 17h
Laudatio: Bernd Schäfer,
ehemaliger Bürgermeister Ottobeuren
Musik:  Thomas Hüther, Klavier

Wöchentlich "Offenes Atelier"
immer Do.16-20 Uhr (ab Oktober 2019)
Atelier Reisacher / Hornung
Kirchweg 10, 87724 Olarzried / Ottobeuren
Tel. 0157-8807 4083

Ständige Ausstellung:

Helga Hornung & Philipp Reisacher
Schöner Wohnen
Engelhardstr. 12
81369 München

Helga Hornung
vertreten bei Galerie Roucka
Feilitzschstr. 14, 80802 München
Tel. 089/ 348039



in der Thai Sala im Münchener Westpark durch Philipp Reisacher und Helga Hornung im Juli 2013

Neu:

Bücher

Bilder: Helga Hornung
Texte: Alfred Hartl

Postkarten-Set mit den schönsten Motiven aus Helga Hornungs Büchern, Kinder-Puzzles mit Motiven von Helga Hornung

Besuch im Atelier

..irgendwo  hinterm Mond,
 so auf halbem Weg zur Sinnlichkeit,
 traf ich auf eine Schar
 herumtollender Kinder.
„Wo ist die Ausfahrt zum Glück?“,
 fragte ich sie, und sie grinsten mich
nur verständnislos an…

Ein Besuch im Atelier
der Künstlerin Helga Hornung
gleicht einer Reise durch ein märchenhaftes Universum.

Bild für Bild unverkennbar ihr Stil,
mutieren Sonne, Mond und Sterne zu einladenden Landeplätzen.

Helga Hornung zaubert  Himmel und Erde
auf die, mit Herzenswärme, grundierte Leinwand, und füllt alsdann  ihre gemalten Fantasie-Welten mit allerlei Getier und friedvoll agierenden Engeln und Kindern,
die da erzählen von
 -Paradiesischen Verhältnissen-

Dass sie aber darüber hinaus 2014
"... auf den Spuren gemalter Sinnlichkeit" wandelnd,
die biblische Eva vom Makel der Sünderin befreit,
und als gleichberechtigte Frau neben dem Mann zeigt,
davon zeugen ihre neuesten Gemälde.

Als malende Botschafterin
für ein friedfertiges Miteinander
von Tier, Mensch und Natur
würde ich sie bezeichnen.
Und am Anfang all ihrer Bild gewordenen Schöpfungs-Geschichten stand immer schon ihr schlichter und doch unbändiger Drang zu malen.
Wolfgang Haggenmiller  / Autor